Raw & Wild Pilinüsse

Pili Nüsse gibt es zwar noch nicht Bio-Zertifiziert, aber das macht nichts, denn die Nüsse werden natürlich gesammelt bzw. von Kletterern von den Bäumen gepflückt. Die Bäume wurden nicht gezüchtet, sondern sind natürlicher Bestandteil des Regenwaldes. Die Schale ist extrem dick und hart und schützt den sehr weichen und öligen Kern perfekt vor Schädlingen.

Voll auf die Nüsse – aber mit Geschmack.Frei nach der Nussknacker-Suite

Philippinen, ein ressourcenreiches Land

Die Philippinen sind bekannt für meterlange weiße Sandstrände, exotisches Essen, tropisches Klima und freundliche Einwohner. Fernab der touristisch aufgeschlossenen Regionen herrscht jedoch Armut. 86 % der Menschen auf den Philippinen haben weniger Einkommen, als sie eigentlich zum Leben bräuchten, ein Großteil von ihnen verdient weniger als 2 US-Dollar am Tag. Dennoch gelten die Philippinen als ressourcenreiches Land, vor Ort werden die verschiedensten Produkte angebaut, weiterverarbeitet und zum Export in die ganze Welt verschifft.

Der Anbau des Pilibaums

Auch die Mitbewohner von Bicol sind arm und Leben von der Landwirtschaft. Ihr ganzer stolz ist der Anbau des Pilibaums, der seit vielen Jahrzehnten nur in dieser Region wächst und gedeiht. Die Frucht des Baums ist die Pilinuss und diese ist gerade drauf und dran als Superfood die westliche Welt zu erobern. Die Manufaktur „Raw & Wild“ hat sich auf die Einfuhr und den Vertrieb der Pili Nüsse spezialisiert und vermarktet das Produkt als Snack, so wie es auch ursprünglich auf den Straßen von Bicol und Umgebung von kleinen Händlern verkauft wird.

Das Geheimnis der Power-Nuss

Yiannis, Gründer von „Raw & Wild“ hat als Lehrer für Bewegung schon immer das Anliegen gehabt, Menschen einen gesunden Lebensstil näher zu bringen. Seine Lehrtätigkeit führte ihn an die verschiedensten Orte weltweit und so kam das eine, zum anderen. Es war Liebe auf den ersten Biss und Yiannis kehrte kurz darauf auf die Philippinen zurück, um dem Geheimnis der Power-Nuss nachzugehen. Er lernte die vulkanische Region Bicol kennen, sprach mit hiesigen Bauern und immer mehr wuchs der Wunsch eines eigenen Projekts. Als Mann der Taten, setzte Yiannis das Projekt rasch um und „Raw & Wild“ war geboren.

Die gesündeste Nuss der Welt

Die Pili Nuss gilt als eine der gesündesten Nüsse der Welt und hat allerhand nahrhafte Inhaltsstoffe. Damit diese auch beim Endkunden ankommen, lässt Yiannis seine Pili Nüsse so verarbeiten, dass sie dehydriert werden, um alle wichtigen Nährstoffe, Mineralien und Enzyme zu bewahren. Abgepackt in kleine handliche Tüten, kommt dieser Snack dem philippinischen Original sehr nah.

Hoher Anteil an Vitaminen und ungesättigten Fettsäuren

Die Nuss hat den höchsten Anteil an Vitamin E und ist reich an ungesättigten Fettsäuren [13g], die gerade für unser Herz sehr wichtig sind. Kalium, Kalzium, Magnesium und Folsäure sind ebenfalls reichlich vorhanden. Durch den hohen Gehalt and guten Fetten schmeckt die Nuss wunderbar buttrig. Sie ist dadurch auch sehr kalorienreich und somit ein perfekter Snack für zwischendurch. Die Nuss ähnelt ein wenig Paranüssen. Es gibt große Unterschiede in der Qualität der Kerne, so dass ein sorgfältiger Einkauf sehr wichtig ist.

100% Natur, echt und einmalig

Die Pilibäume wachsen auf den Philippinen seit vielen Jahrzehnten wild, natürlich werden auch die Nüsse wild von den Einheimischen geerntet und gepflückt. Aus diesem Grund kann von einem klassischen Anbau, wie wir ihn kennen, nicht die Rede sein und auch eine Biozertifizierung ist unter diesen Umständen nicht möglich.

Jetzt auch endlich in Deutschland

In Großbritannien und den USA als Superfood bekannt, ist der Hype um die Pilinuss groß und wächst stetig an. Zusammen mit „Raw & Wild“ zeigt TASTE & STORIES jetzt auch Deutschland, warum man Pilinüsse genießen kann bzw. sollte.

www.tasteandstories.com

Quelle: TASTE & STORIES / Tobias Stetter