Xtreme Small und Xtreme Sweet:
Independence XS bekommt Verstärkung.

Vom Shootingstar zum trendigen Dauerbrenner: Die kultige Zigarrenmarke Independence sorgt seit 1998 jenseits der traditionellen Zigarrenphilosophie für „Unlimited Enjoyment“ und gilt nach wie vor als eine der erfolgreichsten Tubenzigarren im deutschen Markt [Quelle: Nielsen, 2016 in Tankstellen]. Doch nicht nur das Jahrtausend, auch die Rauchgewohnheiten haben sich verändert und so führte Arnold André Ende 2016 die Independence XS ein.

Der Ursprung aller Dinge ist klein.Marcus Tullius Cicero

Für kürzere Rauchgelegenheiten

Mit der Independence XS bekam die großformatige Tubenzigarre eine kompaktere Variante an die Seite gestellt – für kürzere Rauchgelegenheiten aber mit gewohnt großem Auftritt. Und den gleichen inneren Werten, die die „große“ Independence so beliebt gemacht haben: eine Hingucker-Tube zum Zugreifen, eine angeschnittene Shortfiller Zigarre im Inneren zum sofortigen Rauchen und eine ausgewogene Tabakmischung, die Zigarettenraucher und Zigarreneinsteiger gleichermaßen anspricht. Mehr Charakter geht nicht.

Die kleine Variante der großen Xtreme

Und was fehlte noch zum Independence-Familienglück? Richtig! Die kleine Variante der großen Xtreme. Und daher heißt es diesen Herbst: Vorhang auf für die Independence XS Xtreme. Das Must-have für Hand und Gaumen besticht durch eine golden-glänzende Tube und ein gesüßtes Mundstück, welches Vanille pur genießen lässt.

Die Independence XS kostet nur 1,60 Euro und ist an Tankstellen und im Tabakwarenfachhandel erhältlich.

www.independencecigar.de