Das Diamant Kollektionsrad 133:
Sportlichkeit im Retro Style.

Das Kollektionsrad 133 basiert dabei auf dem großen Vorbild des „English Racing“ Themas.

Scheiss aufs Pferd:
Echte Prinzen kommen mit dem Fahrrad.
Radler-Weisheit

Täve Schur

Kein Wunder, denn das Unternehmen blickt auf eine lange Erfolgsgeschichte im Radrennsport zurück. So gewann Täve Schur 1958 mit einem Diamant-Rad die Straßen-Weltmeisterschaft und sorgte so für einen Meilenstein für den DDR-Sport.

Das richtige Rad für Sammler und Liebhaber

Diamant bringt jedes Jahr ein neues Kollektionsrad auf den Markt, das Fahrrad-Geschichte in die moderne Zeit übersetzt. Dieses gibt es nur für ein Modelljahr und in limitierter Stückzahl. Genau das richtige also für Sammler und Liebhaber, die sich mit der Marke verbunden fühlen und gleichzeitig die Kombination von Retro-Charakter und urbanem Lifestyle schätzen.

English Racing Green

Die Farbe «English Racing Green» findet sich am Rahmen wieder, die gelben Dekorelementen und die Renn-Nummer 133 runden die Erscheinung des Kollektionsrades und die Reminiszenz an alte Zeiten ab.

Mag das Aussehen dem Retrotrend folgen, so sind die Komponenten State-of-the-Art und äußerst funktionell: Ein hochwertiger Stahlrahmen, genauer gesagt ein sportlicher Stahl-Trekkingrahmen mit Scheibenbremsaufnahme, trifft auf Shimano Nabendynamo, eine Nabenschaltung und einen hochwertigen Brooks Ledersattel in Verbindung mit tollen Griffen und einer eleganten Rahmentasche.

Das Kollektionsrad 133: Sportlichkeit im Retro Style – und trotzdem alltagstauglich.

www.diamantrad.com