Sash & Fritz: Deutscher Wodka mit russischer Seele

Sash & Fritz – das ist ein deutscher Wodka, der russische Tradition mit deutscher Präzision und Perfektion vereint. Nur die besten, sorgfältig ausgewählten Zutaten, wie 100 Prozent deutscher Weizen und klares Quellwasser aus dem Erzgebirge, werden in einem sorgfältig durchdachten Herstellungsverfahren zu qualitativ hochwertigstem Wodka verarbeitet.

Wasser ist nicht gleich Wasser. Das Wasser zur Herstellung von Sash & Fritz ist so weich und rein, dass es den Geschmack des Weizens in unserem Wodka optimal unterstützt.
Peter Steger

Sommelier und Weinhändler Peter Steger

Dieser Premium-Anspruch ist kein Zufall, denn hinter Sash & Fritz steckt der bekannte Sommelier und Weinhändler Peter Steger, der sich bereits mit seinem eigenen Sommelier-Glas „One for all“ international einen Namen gemacht hat. Im Laufe seiner inzwischen über 30-jährigen Karriere wurde Steger naturgegeben auf Spirituosen aufmerksam und entdeckte dabei seine Vorliebe für Wodka. So entstand über die Jahre schließlich die Idee, eine exklusive, deutsche Wodka-Marke zu kreieren. Und das ist ihm zweifelsohne gelungen: Schon vor der offiziellen Markteinführung gehören renommierte Unternehmen wie das KadeWe in Berlin, das Kempinski Hotel Adlon, Käfer im Bundestag, der Berlin Capital Club, sowie das Kempinski Hotel Baltschug in Moskau zu den Kunden.

Der Name Sash & Fritz versinnbildlicht die gelungene deutsch-russische Verbindung und steht zeitgleich für die tiefe Freundschaft zwischen dem Kaiser von Russland, „Sash“ Alexander I. Pawlowitsch Romanow und dem König von Preußen, „Fritz“ Friedrich Wilhelm III aus dem 18. Jahrhundert.

Perfektion in der Herstellung

Um die kompromisslos hohe Qualität von Sash & Fritz Wodka zu erzielen, hat Peter Steger zusammen mit einem erfahrenen Brennmeister über ein Jahr lang in einer Versuchsdestillieranlage getüftelt. Denn bei der Produktion gibt es neben der Auswahl der Rohstoffe genau zwei Stellschrauben, an denen für ein perfektes Wodka-Aroma geschraubt werden kann: Die Destillation und die Filtrierung. Sash & Fritz wird schonend bei einer exakt eingestellten Temperatur fünffach destilliert und anschließend fünffach gefiltert. Das Ergebnis: erstklassiger Wodka mit erkennbaren Aromen von Getreide und gelben Früchten sowie einer sehr dezenten, leicht wahrnehmbaren Süße. Manufaktur-Wodka auf höchstem Niveau eben, ohne unnötige Verfahren oder Zusätze und ganz bestimmt nicht absolut neutral.

100% deutscher Weizen

Gebrannt wird der Sash & Fritz Wodka in einer traditionsreichen kleinen Brennerei in Norddeutschland mit über 100 Jahren Erfahrung. Zum Einsatz kommen dabei natürlich nur die besten Zutaten: 100% deutscher Weizen und reinstes, frisches Quellwasser aus den nördlichen Ausläufern des Erzgebirges. Nach dem perfekten Wasser hat Peter Steger lange gesucht, denn als Sommelier weiß er: Wasser ist nicht gleich Wasser. „Dieses Wasser ist so weich und rein, dass es den Geschmack des Weizens in unserem Wodka optimal unterstützt.“, sagt er.

Königliches Design

Sash & Fritz Wodka schmeckt nicht nur gut, er macht auch eine gute Figur. Denn genau wie beim Wodka legt Peter Steger auch bei der Verpackung großen Wert auf die Reinheit der Rohstoffe und Perfektion in der Herstellung. Sash & Fritz kommt daher in edlen, exklusiv für das Unternehmen entworfenen Flaschen.

Am besten ist Sash & Fritz leicht gekühlt, aber nicht eiskalt zu genießen. Denn nur so wird der unverfälschte Geschmack erlebbar: klar und weich, warm und kühl zugleich, mit einem feinen seidigen Abgang.

www.sashundfritz.de