Einer wie keiner – der Ratsherrn Cider!

Sommerlich warm, hell bis in die späten Abendstunden. Draußen wird endlich wieder gegessen, getrunken, gefeiert und gelebt. Auf der heimischen Gartenwiese, am Strand oder dem Biergarten nebenan. Passend zur luftigen Lieblingsjahreszeit hat die Hamburger Traditionsbrauerei deshalb einen eigenen Cider kreiert.

Wir haben einen Cider gebraut,
der unser Brauhandwerk perfekt mit der Süße der Äpfel kombiniert.Ian Pyle

Boskoop, Jonagold und Gala

Die regionalen Apfelsorten Boskoop, Jonagold und Gala sind nicht nur der perfekte Proviant für den Picknickkorb, sondern machen sich auch ziemlich gut in der Buddel. Frisch gepresst und schonend gebraut, ist Ratsherrn ein rustikaler, aber dennoch milder Cider gelungen. Ein echtes Erlebnis, welches vom ersten Schluck an für Frühlingsgefühle auf den Geschmacksknospen sorgt.

Für die einmalige Kreation ist Ratsherrn Braumeister Ian Pyle sogar extra in die Normandie gereist, um sich mit der traditionellen Herstellungsweise des Cider vertraut zu machen.

Entstanden ist ein regionales, saisonales Produkt, das natürlich lecker ist: Für die Herstellung verwendet Ratsherrn keinen zusätzlichen Zucker, keine Konservierungsstoffe und keine Konzentrate. Der Appelwien hat eine schöne Restsüße, die dem Herstellungsprozess gedankt ist. Zusätzlich wurde eine langsame und kühle Gärung genutzt, die das Aroma der Boskoop, Jonagold und Gala-Äpfel perfekt betont.

À la vôtre & Prost!

„Wir haben einen Cider gebraut, der unser Brauhandwerk perfekt mit der Süße der Äpfel kombiniert.“, sagt Ian Pyle, der ebenso stolz auf das Neuprodukt ist wie die gesamte Brauerei. Ein unpasteurisierter Cider, den das norddeutsche Unternehmen liebevoll Appelwien taufte.

Der Ratsherrn Appelwien ist ab Mai im Craft Beer Store in den Schanzenhöfen, im ausgesuchten Handel sowie im Onlineshop der Brauerei erhältlich. Der Apfel in der Buddel darf für 2,49 Euro sofort mit nach Hause genommen oder in den Picknickkorb gepackt werden.

www.ratsherrn.de

www.ratsherrn-shop.de