Luxus, Design und Beton: Gasgrill „Block D“
von Flammkraft heizt mit 900 Grad ein.

Grillen hat sich längst als eigene Kultur etabliert. „Größer, schneller, heißer.“ lautet die Devise für Hobby- und Profigriller. Für echte Fans der Grillkultur, denen neben technischer Hochleistungen auch eine ansprechende Optik wichtig ist, betritt jetzt der Block D die Grillflächen. Der erste Gasgrill aus dem Hause Flammkraft zeigt sich mit einer vollständig geschlossenen Front und klaren Linien als echtes Designerstück.

Das setzt sich auch in seinen Oberflächen fort: Als erster Hersteller nutzt Flammkraft das Trendmaterial Beton zur Verkleidung. Alternativ bringen Edelstahlverkleidungen in sieben verschiedenen Tönen Farbe ins Spiel. Funktional entpuppt sich der Block D als ein echt heißes Ding:  Bei Temperaturen von bis zu 900 Grad Celsius sind alle Voraussetzungen für Grillen auf Profi-Niveau erfüllt. Sein Geheimnis: drei starke Infrarotbrenner.

Wir müssen Fett verbrennen,
schmeißt den Grill an!
BOND WEISHEIT

Echtes Grillerlebnis durch modernste Technik

Holzkohle oder Gas? Das ist beim Grillen vor allem eine Glaubensfrage. Beim Block D entfällt sie, denn hier kommt Infrarottechnologie zum Einsatz, die das Beste beider Welten verbindet. Die drei leistungsstarken Infrarotbrenner werden mit Gas betrieben, das ihre Keramikplatten mithilfe tausender gleichmäßig angeordneter Flammenauslässe zum Glühen bringt.

Wie beim Holzkohlengrill wird hier also mit der Glut gegrillt und nicht mit der Flamme. Mit der direkten Strahlungshitze werden beim Block D bis zu 900 Grad Celsius erreicht. Die hohe Temperatur hält den Fleischsaft, die Aromen und die Vitamine im Grillgut und sorgt so für den echten Grillgeschmack. Die Grillroste aus Gusseisen sorgen obendrein für das richtige Branding. Indirekt wird dann auf der großen Grillfläche weiter gegart bei 100 bis 350 Grad Celsius. Insgesamt stehen 90 x 40 cm Grillfläche zur Verfügung – ausreichend Platz, um viele Gäste zu verköstigen oder unterschiedliche Gerichte gleichzeitig zuzubereiten.

Der Grill als Designerstück – Unikate in Beton

Der Block D sorgt nicht nur für Gaumenfreuden, sondern ist auch ein Augenschmaus: Sein ästhetisches, schnörkelloses Design ist ein Hingucker auf jeder Terrasse. Das dominierende Element ist Edelstahl, das durch massives Eichenholz am Griff ergänzt wird. Für den Korpus setzt Flammkraft als erster Hersteller Beton als Verkleidung ein. Damit wird jeder Grill zum Unikat [Preis: 5.490 Euro] Für die farbige Ausführung in Edelstahl stehen sieben tiefmatte Farbtöne zur Auswahl [Preis: 4.890 Euro].

Made in Germany:
Hier schrauben die Chefs gern auch selber

Der Block D kommt fertig montiert ins Haus – mit etwas Glück sogar noch handverschraubt von den Flammkraft-Machern Manuel Lasar und Knud Augustin. Sie haben sich hohe Qualitätsstandards gesetzt, was die Fertigung in Deutschland und auch die persönliche Abnahme durch die beiden Ingenieure beinhaltet.

„Wir wollten nicht einfach einen weiteren Grill, sondern ein wirklich außergewöhnliches Produkt erschaffen.“ sagt Knud Augustin. „Dementsprechend viel Sorgfalt haben wir auf die Entwicklung verwendet. Das fing bei den ersten Groblayouts auf Papier an, ging über digitale 3D Zeichnungen bis hin zu selbst gefertigten Prototypen. Sämtliche Komponenten wurden gewissenhaft von uns ausgesucht und geprüft.“

Das Grillen in Deutschland hat sich verändert

Die Deutschen grillen länger und damit häufiger: Die klassische Grillsaison im Sommer wird mittlerweile deutlich ausgedehnt. Immer mehr Menschen werfen ihren Grill auch im weiteren Verlauf des Jahres an: Jeder dritte Deutsche grillt sogar im Winter. Außerdem findet das Grillen nicht mehr nur im Garten statt, sondern wird vermehrt auch auf Balkonen zelebriert. Die klassische Grillwurst rückt immer mehr in den Hintergrund. Vielmehr wird mit hochwertigen Lebensmitteln wie Fisch, Meeresfrüchten, Gemüse oder auch Dry Aged Beef gearbeitet. Auch die fettarme Ernährung als Teil der täglichen Küche spielt eine Rolle.

Hier liegen auch die Gründe, warum der Gasgrill immer beliebter wird. Seine Vorteile: er ist schnell einsatzbar, die lästige Rauchentwicklung entfällt, und durch die einfache Temperaturregelung kann nicht nur gebraten, sondern auch gekocht, gedünstet oder gesmoked werden.

www.flammkraft.de